Montag, 18. Februar 2019, 20:44 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren
 
 
 
 

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Mountainbike.de - Das Online-Portal für Mountainbiker. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 15. November 2006, 00:02

SnakeSkin...offizielle Erklärung!

Oft angesprochen im Forum. Hier die Erklärung:

Mit einer Schlangenhaut wappnen sich die Albert Brothers (Little Albert 54-559, Albert 57-559, Fat Albert 60-559). Snake Skin heißt die neuartige, widerstandsfähige Beschichtung der Seitenwand. Scharfe Kanten und spitze Steine verlieren ihre Schrecken, denn das engmaschige Textilgewebe wurde fest mit der Seitenwand zusammenvulkanisiert. "Selbst wenn diese Haut verletzt wird, würde die darunter liegende Karkasse in den meisten Fällen unbeschädigt bleiben", sagt Bohle-Techniker Markus Hachmeyer. Der Rollwiderstand bleibt durch die 40 Gramm leichte Schicht unbeeinflusst.

Achim
Gott schenkte dem Afrikaner die Zeit und dem Europäer die Uhr.
  • Zum Seitenanfang

bike-freak

Voll Mitglied

Beiträge: 1 265

Wohnort: Westerwald

2

Mittwoch, 15. November 2006, 06:38

RE: SnakeSkin...offizielle Erklärung!

Das ist eine gute Frage...

als ich letztens meine smart sam (alpencross = SNAKESKIN + raceguard) gekauft hab hab ich mich das auch gefragt denn wo die anderen pannenschütze bei schwalbe erklärt sind steht nichts dadrüber.

aber ich glaub man kann das am reifen daran erkennen das die seiten wand so leichte rauten hat oder?

Eine von Schwalbe herausgegebene offizielle erklärung gibt es also meiner meineung nach nicht!

Aber das ist ja englisch und man kann den begriff mal auseinander nehmen und dann kommt man auf die von dir zu sprache gebracht schlangenhaupt ;) (snake = schlange skin= haut)

Gruß
Bike-freak
Unfälle pasieren nicht einfach, sie stehen am Ende einer Verkettung unglücklicher Umstände ;)

Um seine Grenzen zu kennen, muss man sie auch gelegentlich überschreiten ;)

  • Zum Seitenanfang

Hetzi07

Administrator

Beiträge: 4 535

Wohnort: Frankfurt am Main

3

Mittwoch, 15. November 2006, 08:27

RE: SnakeSkin...offizielle Erklärung!

Zitat

Original von achim2kenya
Oft angesprochen im Forum. Hier die Erklärung:

Mit einer Schlangenhaut wappnen sich die Albert Brothers (Little Albert 54-559, Albert 57-559, Fat Albert 60-559, Nobby Nic 2,25, Racing Ralph 2,25, Smart Sam 2,10 und 2,25).
Snake Skin heißt die neuartige, widerstandsfähige Beschichtung der Seitenwand.
Snake Skin ist keine Beschichtung, sondern eine Gewebeeinlage in der Seitenwand der Reifenkarkasse.Scharfe Kanten und spitze Steine verlieren ihre Schrecken, denn das engmaschige Textilgewebe wurde fest mit der Seitenwand zusammenvulkanisiert. "Selbst wenn diese Haut verletzt wird, würde die darunter liegende Karkasse in den meisten Fällen unbeschädigt bleiben", sagt Bohle-Techniker Markus Hachmeyer. Der Rollwiderstand bleibt durch die 40 Gramm leichte Schicht unbeeinflusst.

Achim

Mfg.
Hetzi07
  • Zum Seitenanfang

NikkyD

Voll Mitglied

Beiträge: 1 555

Wohnort: Muc / Deg

Beruf: Programmierer

4

Mittwoch, 15. November 2006, 16:06

Klugscheisser :P

Und was schützt jetzt gegen Durchstiche ?
  • Zum Seitenanfang

bike-freak

Voll Mitglied

Beiträge: 1 265

Wohnort: Westerwald

5

Mittwoch, 15. November 2006, 16:26

Wie meinst du das?
Unfälle pasieren nicht einfach, sie stehen am Ende einer Verkettung unglücklicher Umstände ;)

Um seine Grenzen zu kennen, muss man sie auch gelegentlich überschreiten ;)

  • Zum Seitenanfang

Hetzi07

Administrator

Beiträge: 4 535

Wohnort: Frankfurt am Main

6

Mittwoch, 15. November 2006, 16:42

Zitat

Original von NikkyD
Und was schützt jetzt gegen Durchstiche ?

Alle Faltreifen in der Version RaceGuard oder der Smart Sam in Alpencross (Snakeskin/RaceGuard).
Mfg.
Klugscheißer;)
Hetzi07
  • Zum Seitenanfang

Plunz

V-Mann

Beiträge: 1 482

Wohnort: Wolfsburg

Beruf: Elektroniker

7

Mittwoch, 15. November 2006, 16:43

Mit Durchstichen habe ich auch die weitaus meißten Probleme.
Da gab es ja früher die Double Defense Reifen von Schwalbe, die die Pannenanfälligkeit tatsächlich spürbar reduziert haben, aber irgendwie scheint es die nicht mehr zu geben.
Der Little Albert light DD war schon wirklich erstklassig, schade drum.

Soweit ich weiß, sollen gegen Durchstiche Kevlarlagen helfen, die sich im Reifen befinden.

Wenn es das gäbe, würde ich an meinem Alltagsrad Little Albert light DD mit Snake Skin fahren.
An meinen aktuellen Black Jack light DD ist die Karkasse nämlich schon angerissen.
  • Zum Seitenanfang

Hetzi07

Administrator

Beiträge: 4 535

Wohnort: Frankfurt am Main

8

Mittwoch, 15. November 2006, 17:11

  • Zum Seitenanfang

 
ANZEIGE